Programm

11. Juni 2022 | 19.00 Uhr

kk Kirche Werden (ev.)

Sound of Psalms

Philharmonischer Chor Essen

Herzlich laden der Philharmonische Chor Essen und der Förderverein Evangelische Kirche Werden e.V. am Samstag, 11. Juni, um 19 Uhr in die Evangelische Kirche Werden, Heckstraße 54/56, ein. Unter dem Titel „Sounds of Psalms“ spannt Patrick Jaskolka, stellvertretender Chordirektor des Aalto-Theaters und Leiter des Philharmonischen Chores Essen, an diesem Abend einen großen musikalischen Bogen.

Kaum ein geistliches Werk wurde im Laufe der Musikgeschichte vielfältiger vertont als die 150 biblischen Psalmen, in denen sich Gemütsbewegungen von Lob und Dank bis hin zu Klage, Trauer und Bitte widerspiegeln.

Im ersten Teil des Programms werden eher traditionelle Kompositionen unterschiedlicher Psalmen von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Antonín Dvořák präsentiert. Im zweiten Teil dominieren moderne, unbekanntere Klänge.

ERSTAUFFÜHRUNG IN NRW

So wird Igor Stravinskys Psalmensinfonie aufgeführt, jedoch nicht in der ursprünglichen Fassung für Orchester und Chor, sondern in einer Bearbeitung für Klavier zu vier Händen von Dmitrij Schostakovich. Diese erst vor kurzem entdeckte Bearbeitung wurde mit Klavier und Chor in NRW noch nicht aufgeführt.

Auch der letzte Teil des Konzertes ist in NRW sehr selten zu hören. Es handelt sich um den Zyklus „5x100“. Dahinter verbirgt sich eine Sammlung unterschiedlicher Vertonungen des 100ten Psalms (Jauchzet dem Herrn, alle Welt). Der schwedische Jazz-Pianist Bengt Hallberg hat den Text in fünf verschiedenen Sprachen vertont, von denen die deutsche, englische und schwedische Fassung in Werden erklingen werden.

SOPRANISTIN UND MUSIKER DES AALTO-THEATERS

Die Biblischen Lieder von Dvořák interpretiert die Sopranistin Giulia Montanari. Am Klavier werden sie und der Philharmonische Chor von Wolfram Maria Märtig und Oliver Malitius begleitet.

Werke

Johann Sebastian Bach: Motette „Lobet den Herrn, alle Heiden“
Felix Mendelssohn-Bartholdy: „Wie der Hirsch schreit... “
Antonín Dvořák: „Biblische Lieder“ op. 99
Igor Stravinsky: „Symphony of Psalms“ (Bb. d. Schostakowich)
Bengt Hallberg „5x100“

Mitwirkende

Philharmonischer Chor Essen
Giulia Montanari | Sopran
Wolfram Maria Märtig und Oliver Malitius | Klavier
Patrick Jaskolka | Musikalische Leitung

Eintritt

Eintritt 17 EUR, erm. 12 EUR

Vorbestellung

www.philharmonischerchor-essen.de

Weitere Informationen

Es gelten die tagesaktuellen Corona-Regelungen.

»| www.philharmonischerchor-essen.de

»| fv-kirche-werden.de

Kirche Werden (ev.)
Heckstraße 54/56, 45239 Essen | › Anfahrtsroute

Website: Kirche Werden (ev.)

‹ zurück

↑ oben